Willkommen auf https://amerta-movement.com

Amerta-movement

eine Bewegungskunst

Leben ist Bewegung ist Leben

Die Schulung der BewegungsKunst Amerta ist ein Training in der Acceptanz des Momentes, das heißt, sich vom augenblicklichen Geschehen in seiner Gesamtsituation berühren zu lassen und entstehende Impulse durch sich auszudrücken.

Es werden alle bekannten Systeme und Ideen integrierbar, so fließen u.a.

Die Praxis ist:

Frei von allen Konzepten,

Formen, Ideen, Konventionen,und Ismen.

Es geht um die:

Entfaltung aller Potentiale und die

Aktivierung der Lebensenergie

Die Idee ist:

Jede Aktivität des Menschen kann als Bewegung betrachtet werden sowohl pyhsich, emotional, mental oder spirituell. Bewegung kann wahrgenommen werden durch Bewegung und Nichtbewegung – gleichzeitig.

Es fördert:

Präsenz

Authentizität

Beweglichkeit

Achtsamkeit

Lebenskraft

Kontakt

Teilhaftigkeit

Amerta Movement arbeitet in den Ebenen der :

Kunst (der Performance; des Tanzimprovisation),

der Meditation,

des Schamanismus,

der Selbsterfahrung

Praktiziert wird in jeder Umgebung zB.

auf heiligen Orten, auf öffentlichen Plätzen, in Tanzstudios , u.a.


Der Workshop dient den Teilnehmern die eigene Erlebnisfähigkeit zu trainieren und damit neue innere Blickwinkel zu eröffnen.

Du erfährst dein eigenen Seins  in und Außerhalb der Natur.

Du erlebst deine ureigenen Bewegungen und aus deinem unmittelbaren Tun entsteht das Gefühl von Sinn.

Die Wahrnehmung deiner Prozesse werden ein Hauptteil deiner Auseinandersetztung

Du erfährst wie der authentische Ausdruck wächst, in dem Wahrnehmung, Ausdruck und Bewußtsein sich miteinander vereinen.

Zwischen den Bewegungssequenzen werden wir über die eigenen Erfahrungen berichtenund reflektiern.

Amerta-movement, richtet sich an alle, die ein mehr an Lebensenergie und Vitalität und Beweglichkeit wollen.

Bei all den Worten ist es doch nicht möglich das zu beschreiben was sich jeden Moment wandelt und doch geht es um genau diesen Moment .“

Anmeldung:

Kontakt. Lars Maué 0173 /7309719

  • amerta.movement@gmail.com
  • kontakt@maue-masken.de

theater.maue@gmail.com

Wo ich selbst gelernt habe:

Amerta Movement wurde an mich über Adam Breadpeace der mich zum Lehrer ausbildete und direkt in Indonesien von Suprapto Suryodarmo an mich weitergegeben. Ich lehre seit 1990 in Kursen und Workshops.

In meine Arbeit fließen Erfahrungen aus Meditation, Kontaktimprovisation, des Tai Chi und diverser Schauspieltechniken sowie Körperarbeit ein.

Je weiter ich ging mit der Arbeit um so mehr schien von mir abzufallen und eine immer größere Freude erfüllt mich.

Als ich im Dezember 2019 meinen Meister Suprapto  Suryodarmo in Indonesien aufsuchte hatte ich bereits Vorahnungen. Die Begegnung mit Prapto war so einfach und herzlich wie immer; nach 30 Jahren des gemeinsamen Weges war es eine Freude in dieser Sprache der Bewegung sich zu begegnen. Als er nach einer Woche verstarb fühlte ich das Erbe, eine Meisterschaft angenommen zu haben. So freue ich mich diesen erhaltenen Schatz jetzt auch weitergeben zu dürfen und zu können. 

Das ist der Grund jetzt mehr an die Öffentlichkeit zu gehen.

Zudem habe ich das Gefühl das die Zeit heute reif ist, das die Menschen danach suchen: Wie kann ich authentisch sein?

Wie kann ich frei sein?

Wie kann ich mich so akzeptieren wie ich gerade bin?

Wie kann ich teilhaftig sein?

Wie erreiche ich den Punkt an dem meine Kreativität wieder fließt?

Für mich selbst bedeutet Amerta Movement zu praktizieren eine Balance zwischen dem spiritullen Werden und Vergehen und der vitalen Schöpferkaft der Kunst zu leben, hierin finde ich die Wurzel aller Kunst.

All das praktiziere ich täglich und all das kann ich mit euch ans Licht bringen.

Bewegung, Achtsamkeit, Authenzität und Selbstreflexion sind ein Weg zur Kunst.

Die meisten Menschen die sich von dieser „Arbeit „angesprochen fühlen, sind schon erfahren in ihrem Weg und suchen nach einer größeren Tiefe, einem Verständniss der Zusammenhänge von Körper, Geist, Natur, Heilung und Kunst.

Hinter dem Chor 13

https://www.google.com/maps/place/Hinter+dem+Chor+13,+23966+Wismar/@53.8957976,11.4621358,16z/data=!4m20!1m14!4m13!1m5!1m1!1s0x47adb89a15dc055b:0xee1afe79205e9e64!2m2!1d11.4665132!2d53.8957977!1m6!1m2!1s0x47adb89a15dc055b:0xee1afe79205e9e64!2sHinter+dem+Chor+13,+23966+Wismar!2m2!1d11.4665132!2d53.8957977!3m4!1s0x47adb89a15dc055b:0xee1afe79205e9e64!8m2!3d53.8957977!4d11.4665132

 Amerta Movement Workshop /neue Termine


Tanzen, und die Krankheit Corona
Die Freude des miteinander das Berühren das Erfahren des eignen Körpers im Kontakt miteinander- das muß wohl für einige Zeit pausieren.
Es ist eine Chance die wir nutzen können um unserer eignen Reaktionen und Handlungen zu erfahren, wenn wir uns weniger in Bezug zu unserem Mittänzern sondern vielmehr in Verbindung mit unserer Wahrnehmung von unserer Umgebung ,
als auch unserer Wahrnehmung unseres Mittänzers zu befassen. 
So kommt verstärkt eine Besinnung auf die Innere „Stimmigkeit“ in der eigenen Bewegung zum tragen. 
Als ich 1995 mich mehr aus der aktiven CI-szene zurückziehen musste weil ich eine Bauchfellentzündung hatte, konzentrierte ich mich immer mehr auf „Amerta Movement“ und fand in diesem Tanz und Bewegungsansatz eine große Tiefe, die ganz ähnlich der Freude am Kontakt mit anderen war ,nur das sich der Focus nun mehr auf den eigenen Bewussten von  innen kreierten Ausdruck konzentrierte.
Seit 1986 ist die Idee – alles was wir Wahrnehmen als „Move “ zu empfangen präsent.

Viel Spaß!

Amerta.movement
/Prapto holt sich eine Erkältung

2019 mit Prapto